Überspringen zu Hauptinhalt
Bauchmuskulatur beim Reiten

Darum brauchen Reiter eine gut trainierte untere Bauchmuskulatur

Die Bauchmuskulatur – die Mitte des Körpers – ist das Pendant zur Rückenmuskulatur. Sind beide Muskelgruppen ausreichend trainiert, ist der ganze Stütz- und Bewegungsapparat stabilisiert und die Wirbelsäule entlastet. Das verringert die Gefahr von Rückenproblemen und Bandscheibenvorfällen. Positiver Nebeneffekt: Bauchmuskeltraining ist immer auch gesundes Krafttraining für den ganzen Körper – für den Rücken, die Brustmuskulatur und die Beine. Welche Rolle…

3 Übungen für Rumpfstabilität beim Reiten

Stabiler Rumpf – starke Mitte des Reiters

Reiter brauchen einen stabilen Rumpf – warum das so ist, bringt Jessica mit einem Satz auf den Punkt: „Wir brauchen eine starke Mitte, damit wir ruhig und gerade sitzen können.“ Das heißt: Wer Kraft und Stabilität im Rumpf hat, kann jede Bewegung des Pferdes aufnehmen, halten und mitfedern. Der Rumpf ist das Zentrum des Reiters. „Er ist maßgebend dafür, ob…

Körperspannung und Rumpfstabilität beim Reiten

Darum sind Körperspannung und Rumpfstabilität beim Reiten so wichtig

„Körperspannung und Rumpfstabilität sind im Sattel entscheidend – denn ich brauche beides, damit ich unabhängig von meiner Hand das Pferd an meinem Sitz führen kann“, erklärt Jessica. Das heißt: Wer Kraft und Stabilität im Rumpf hat, kann jede Bewegung des Pferdes halten und stört nicht durch zu viel Unruhe im Sitz. Der Rumpf ist das Zentrum des Reiters. „Er ist…

Newsletter hier abonnieren:

Melde Dich für den Newsletter an & erhalte exklusive Angebote & Tipps:

An den Anfang scrollen