Überspringen zu Hauptinhalt
Aubenhausen Club Blog

Wenn du denkst, du schaffst das nicht…

… gehe einmal in dich … besinne dich auf deine Fähigkeiten… und das Positive. An jeder Situation, in der man steckt, kann man etwas ändern oder etwas Positives finden. Henry Ford hat einmal gesagt: „Egal, ob du glaubst, dass du etwas kannst, oder es nicht kannst – du hast Recht.“ Soll heißen: Wenn du glaubst, dass du scheiterst, nicht gut…

Aubenhausen Club Blog

Ist der Eimer voll? So lädst du deinen Akku auf.

Um unsere Ziele zu erreichen, um Aufgaben bewältigen zu können und um im Leben weiterzukommen, brauchen wir Energie – unsere „Akkus“ müssen nicht zwingend immer vollgeladen, aber zumindest leistungsbereit sein. Deshalb sollten man sich Gedanken darüber machen, wie man seine Akkus immer wieder aufladen kann beziehungsweise sie auf einem ausgewogenen Lade-Level hält. Es ist doch so: Sind wir gesund und…

Was tun bei verspannten Schultern und schmerzendem Nacken

Was tun bei verspannten Schultern und schmerzendem Nacken?

„Ganz entscheidend für eine gute, schmerzfreie Schulterfunktion ist unsere Haltung, vor allem die der Burstwirbelsäule“, betont Sportwissenschaftler Marcel Andrä. Die Erklärung: Eine verstärkt nach vorne gebeugte Haltung verhindert, dass sich der Oberarm frei im Schultergelenk bewegen kann. „Genau diese Position nehmen wir aber meistens beim Sitzen ein – im Auto, am Schreibtisch oder zum Teil auch auf dem Pferd“, so…

Checkliste einer Reiteinheit

Checkliste: Was prüfen wir zu Beginn einer Reiteinheit?

Eine Trainingseinheit teilt sich auf in Lösungsphase, Arbeitsphase und Entspannungsphase. Die Lösungsphase ist dabei der Dreh- und Angelpunkt für den weiteren Verlauf des Trainings. „Wir nutzen diese Phase, um in unsere Pferde hineinzuhorchen, zu fühlen, wie es ihnen geht und wie sie heute drauf sind,“ so Jessica. „Ist das Pferd gehfreudig und hat Lust zu arbeiten? Ist es eher phlegmatisch…

Das Prinzip erfolgreicher Sportler

Was machen erfolgreiche Sportler anders als andere? Wieviel zählt Talent? Welche äußeren Faktoren spielen eine Rolle? Welchen Einfluss hat unser Mindset, bzw. wieviel haben wir selber im Griff? Führende Coaches und Experten weltweit kommen bei diesen Fragen immer wieder zu denselben Schlüssen – nämlich, dass persönlicher Erfolg zu einem riesengroßen Anteil abhängig ist von uns selbst. Und das ist auf…

Neuro-athletik für Reiter

Neue Trainingsreize setzen: Gutes Reiten beginnt im Kopf

Jede Reiterin und jeder Reiter möchte locker sitzen und fein einwirken können. Damit das allerdings gelingt, müssen Kopf und Körper zusammenarbeiten. Das Gehirn muss die richtigen Befehle zum richtigen Zeitpunkt geben und der Körper muss dann in der Lage sein, diese Befehle korrekt umzusetzen. Nur dann kann man beispielsweise die Bewegungsmuster des Pferdes optimal spüren und darauf reagieren, die Zügelhilfe…

Training mit stürmischen oder phlegmatischen Pferden

Training mit stürmischen oder phlegmatischen Pferden

Jedes Pferd ist anders. Es gibt eifrige, manchmal übereifrige und stürmische Pferde, „heiße Öfen“. Demgegenüber steht der gemütliche, phlegmatische, etwas unmotivierte Pferdetyp. Für beide gilt: Man kann Pferde nicht grundlegend ändern, sie werden in ihren charakterlichen Grundzügen dieselben bleiben. Sehr wohl kann man aber einen Weg finden, um jedes Pferd individuell zu fördern, auf einen gemeinsamen Nenner im Alltag und…

Rückenschmerzen im Sattel

Was tun bei Ischias-, Hüft- und Rückenschmerzen im Sattel?

„Rückenschmerzen, vor allem im Lendenwirbel-Bereich, gehören längst zu den weltweit häufigsten Zivilisationskrankheiten mit weiter deutlich ansteigender Entwicklung“, erklärt Fitnesscoach Marcel Andrä. „Rückenschmerzen sind in 95 Prozent aller Fälle Funktionsstörungen und glücklicherweise keine strukturellen Schäden. Einer der wichtigsten Risikofaktoren ist Bewegungsmangel, stundenlanges Sitzen und Übergewicht.“ Aber wie ist es dann zu erklären, dass auch zum Beispiel Sportler Rückenschmerzen bekommen? Marcel Andrä:…

Negative Erfahrungen loslassen

Negative Erfahrungen loslassen

Jeder von uns macht in seinem Leben negative Erfahrungen und erlebt Niederlagen – mal größere, mal kleinere. Manche dieser Misserfolge hallen sehr lange in uns nach, sie beschäftigen uns, machen uns niedergeschlagen oder blockieren uns. Dann ist es höchste Zeit, sich eines bewusst zu machen: Die Vergangenheit können wir nicht mehr ändern und die Erfahrungen – ob negativ oder positiv…

Ziele erreichen

Träumerei oder Realität – wo willst du in drei Jahren sein?

Träume zu haben ist wichtig. Sie beflügeln unsere Gedanken, motivieren, regen den Geist an und sind manchmal auch schlicht gut für unser Seelenheil. Ein Traum oder Wunschdenken treibt uns an, Ziele zu definieren, Aufgaben anzugehen und Vorstellungen umzusetzen. Sie fördern unsere Kreativität und Fantasie. Schwierig wird es, wenn wir uns an Träumen festhalten und darauf ausruhen. Wenn wir uns an…

Newsletter hier abonnieren:

Melde Dich für den Newsletter an & erhalte exklusive Angebote & Tipps:

An den Anfang scrollen